Sie sind hier: Startseite // Domorganist Andreas Meisner // Hörproben

Hörproben

"Sortie" von Louis J.A. Lefébure-Wély
Der Pariser Organist und Komponist Louis James Alfred Lefébure-Wély (1817-1869) war Vorgänger Widors an St. Sulpice und von Dubois an St Madeleine. Mit Jacques Francois Fromental Halévy hatte er einen großen Opemkornponisten ("La Jüive") unter seinen Lehrern. Dessen Neffe, der Schriftsteller Ludovic Halévy, schneb unter anderem die Libretti zu Jacques Offenbachs großen Operettenerfolgen "La belle Hélène", "La vie parisienne" und "La Grande-Duchesse de Gerolstein". Etwas von dieser Operetten-Welt ist auch in Lefébure-Wélys "Sortie" zu spüren: Manch ein Musikkenner wird staunen, zu welchen Klängen die "Königin der Instrumente" fähig ist.
  • Louis J.A. LefÚbure-WÚly
    Sortie

"Fanfare" von N.J. Lemmens
Mit Nicolas Jacques Lemmens (1823 ľ 1881) betreten wir den Boden der Romantik. Der Organist und Komponist erlangte eine große Breitenwirkung, die weit über seine belgische Heimat hinausreichte: Alexandre Guilmant und Charles Marie Widor gehörten zu seinen Schülern, und in Mechelen gründete er 1878 eine Ecole Interdiocésaine de Musique Religieuse.

Die "Fanfare" von Nicolas Jacques Lemmens entstammt seiner Orgelschule"Ecole d'Orgue basée sur le plain-chant" (Mainz 1862), ein Werk, das bis heute im französischsprachigen Raum Bedeutung besitzt. Lemmens ahmt die Wirkung einer Fanfare nach - und hat damit einen schnell eingängigen und häufig gespielten Ohrwurm komponiert.
  • N.J. Lemmens
    Fanfare

"Marche pontificale" von N.J. Lemmens
Die "Marche pontificale" entstammt einer Orgelsonate mit gleichem Zusatz im Titel und findet ihr Gegenstück im gleichnamigen Satz in der ersten Orgel-Symphonie seines Schülers Widor. Die "Marche pontificale" ist im wörtlichen Sinne ein "Bischöflicher Marsch". Ein solcher Marsch eignet sich natürlich auch zur musikalischen Untermalung des Auszugs eines frischvermählten Brautpaares.
  • N.J. Lemmens
    Marche pontificale


Die aufgeführten drei Musikstücke sind der CD Nr. V der Serie "Die Faszination der Altenberger Domorgel" entnommen, auf der Andreas Meisner festliche Orgelmusik von Bach, Händel, Mendelssohn u.a. eingespielt hat. Sie können diese und weitere CDs kaufen. Nähere Informationen dazu finden Sie HIER.